Recensies

Recensies

An anthology of reactions on our books The Secret of Running and The Secret of Cycling

Paul Greenberg: I just wanted to drop you a quick note on your article from January on the Stryd website and let you know that the shortened equation is much more accurate than I expected.
I ran intervals this morning on a flat course with a little breeze off of Long Island Sound: Wow, they were spot on! A really useful planning tool to use with my power curve in Golden Cheetah for races.  (e-mail, June 16, 2020)

Callum Matheson: My name is Callum and I am from Melbourne, Australia. I am currently completing my Masters of Human Nutrition at Deakin University. My passion for nutrition extends to the sports nutrition field and after purchasing and reading your Secrets of Running E-book last week, I want to pass on congratulations on what is such a great book. As a result, I have applied many of your formulas in excel for my own learnings. (e-mail, May 24, 2020)

Alex Nieuwenhuizen: Hoi Pim ik luistert met veel plezier naar jullie podcast De Pacer👍Ik heb één tip voor jullie! Misschien hebben jullie hier weleens van gehoord. Ik loop al een paar jaar met de footpod stryd. Dit is een hardloop vermogen-meter, misschien is dit een leuk onderwerp voor jullie podcast😁De nieuwe versie is er één met windmeter erin. Dit werkt echt goed 😁Mensen die hier mee bezig zijn en leuke stukjes schrijven hierover zijn Ron van Megen en Hans van dijk. Helaas ging voor Koen de Jong | Sportrusten 🌬🏃‍♂‍🌊🔥 de 2 rivers niet door hij had ook getraind met de Stryd en zou hiermee de marathon lopen. Hopelijk kunnen jullie hier iets mee👍 vriendelijke groet Alex (Strava, February 20, 2020)

Scud Bee: Run with Power by Jim Vance is only worth mentioning as the first book on running power. Otherwise not really worth reading (if you do, do it with a grain of salt, a big one). There are other much better sources now, like “The secrets of running” by Hans van Dijk and Ron van Megen, and Steve Palladino’s articles. (Facebook, December 30, 2019)

Christian Franke: Hilfreich, nicht immer einfach zu verstehen. Das Buch gewehrt einen guten Einblick in die Physik des Laufens und unterstützt mich in der Interpretation der Garmin Daten sehr, doch werden sehr häufig Querverweise auf spätere Kapitel gemacht („Später werden wir noch…, In einem späteren Kapitel werden wir noch…, etc.). Dieses empfinde ich in der Häufigkeit als störend. Ferner hat man an diesem Buch als Mathematiker oder Trainingswissenschaftler am Meisten Spaß. Es werden sehr viele Gleichungen aufgestellt und Diagramme gezeigt. Es handelt sich nicht um ein kurzweiliges Buch „für die Couch“, will man vollständig verstehen, welche Aussagen getroffen werden. Obwohl das Buch sehr informativ ist und mich in meinem Training unterstützt, ziehe ich einen Stern für die häufigen Vertröstungen auf spätere Kapitel ab. Des Weiteren muss man den mathematischen Einstieg mögen, mir ist es manches mal etwas zu viel des Guten. (Amazon.de December 29, 2019)

Lorenzo D.: Un buon libro che spiega bene l’utilizzo del misuratore di potenza e i criteri con cui ci si dovrebbe allenare. Molte formule matematiche e a volte un po’ ripetitivo. Nel complesso un buon articolo (Amazon.it, December 26, 2019)

Davide Podestà: molto completo, comprensibile ad un appassionato o addetto ai lavori (Amazon.it, December 5, 2019)

Thomas Stark: High valued book. It is always worthwhile to take a look at the book. (Amazon.de, November 14, 2019)

Cyril: Great insight into running mechanics. It swayed me over the bar to try out Stryd, as it seems that the math and physics behind it is solid. Great insights into what are energy flows during running, how are we limited and why in energy production and how this energy is spent. I also think that the most efficient way to get faster for me is to loose weight, not train more. (Amazon.com, October 30, 2019)

Benjamin: Buch mit vielen “Technischen” Informationen zum Laufen. Ein richtig tolles Buch in welchem die ganzen Parameter zur Laufleistung erklärt und analysiert werden. Das Buch beinhaltet viele Formeln, welche aber auch “überlesen” werden können. Ich persönlich habe viele, abgefahrene Tipps mitgenommen, mit welchen ich mich so nie beschäftigt hätte. (Amazon.de, October 3, 2019)

Oncarf: Ottimo libro, molto tecnico ma estremamente istruttivo (Amazon.it, August 24, 2019)

Giampaolo A.: Libro Eccellente. Ho letto numerosi libri su vari aspetti del ciclismo come le fisica e la fisiologia; sono ad un terzo della lettura ma questo testo mi sembra scientificamente molto valido, chiaro nell’esposizione, completo. Un ottimo testo per avere una visione oggettiva delle cose. Molto consigliato. (Amazon.it, July 4, 2019)

Raffaello C.: Ottimo, tutto quello che mi aspettavo, indispensabile per chi vuole approfondire scientificamente tutti gli aspetti del ciclismo. (Amazon.it, February 4, 2019)

Francesco: Statistiche e Tecniche di allenamento. Un manuale molto completo (Amazon.it, January 17, 2019)

Axel Maidorn: Wenn man sich über die neuere Methode der Trainingssteuerung informieren möchte, findet man in diesem Buch die Details dazu. Gut und ausführlich beschrieben. (Amazon.de, December 5, 2018)

Motivkontrast: Wertvolles Hintergrundwissen aus dem praktischen Laufsport
Vorweg: Die Rezension von “Frank ist hier” finde ich einseitig für den tatsächlichen und fachlich sehr umfangreichen Inhalt des Buches.

Ich habe dieses Buch blind gekauft und lag diesmal NICHT daneben.
Das Buch geizt nicht mit Formeln, sagen wir: Es ist ein wenig ein “Mathebuch” im populärwissenschaftlichen Format. Von Anfang an wird der geneigte Leser in das Berechnen von Formeln hineingezogen. Man muss nun aber nicht permanent mitrechnen. Das ist gar nicht nötig, denn alles wird ständig erklärt und betrachtet – und hier fällt sofort auf, dass es sich nach wie vor um ein umfassendes Laufbuch (kein Anfänger-Grundlagenbuch!) handelt, das mir mit zunehmender Seitenzahl immer mehr Spaß beim Lesen machte..

Ja, das Buch nähert sich jenen Hintergründen, die in anderen Büchern lediglich als Feststellungen vorkommen. Bspw. “Der Laufstil optimiert die Laufleistung” oder so. Viele qualitative Aussagen werden in den üblichen Laufbüchern in den Raum gestellt – die Hintergründe bleiben im Dunkeln.
Warum flache Schuhe wie wirken, warum eigentlich der runde Tritt oder der gute Laufstil erhebliche Folgen für die Laufleistung haben und was mit manchen Lauf-Mythen los ist und warum nun eigentlich der Mann mit dem Hammer beim Marathon zuschlägt und bei wem… All das und mehr wird über die Thematik der verschiedenen mathematischen Zusammenhänge erläutert und berechnet – das löst ein ganz neues Verständnis aus und man wird mit Antworten konfrontiert, deren Fragen man bisher nicht mal kannte…

Hätten Sie gewusst, dass es einen Wert für die maximal erreichbare menschliche Laufleistung in einer Stunde gibt?
Oder wann man welche Leistung für welche Laufziele braucht und – noch besser-, dass die VO2-max nicht etwa ein tragisches Limit für einen weniger guten Läufer ist, sondern dass man mit einer geringeren VO2-max trotzdem schneller als andere laufen kann? Dies war zum Beispiel eine der Erkenntnisse, die mich schwer beeindruckten. Gerade die VO2-max als Limit nimmt man als Läufer gewöhnlich mit frustrierter Miene zur Kenntnis.

Hochinteressant, wie Laufstil, Tempo, vertikale Bewegung, Schrittfrequenz, Bodenkontaktzeit, Flugdauer, Schrittweite etc. in Beziehung gesetzt werden und anhand von Tests qualitativ analysiert werden.
Diese umfassende Thematik wird unter 3 Kapiteln “Laufökonomie” abgehandelt. Absolut toll. Hatte ich bisher noch nirgendwo so gesehen.
Wer in Diskussionen mitreden will, sollte sich hier unbedingt aufmerksam reinlesen.

Wer schon mal was von der Leistungsmessung am Handgelenk gehört hat (Läufer…), aber nicht so richtig weiss, wie das jetzt gehen soll, versteht nach dem Lesen dieses Buches, dass der Laufsport einen interessanten mathematischen Background besitzt, der einem viel von dem, was als einfache Aussage in den Raum gestellt wird, verständlich macht. Leistungsmessung wird plötzlich nachvollziehbar.
Vorab aber soviel: Ich persönlich sehe keinen Nutzen der Leistungsmessung am Handgelenk, da mir diese viel zu spekulativ ist und auf der flachen Asphalt-Laufstrecke gar nichts bringt, zumal den Läufer die HF und das Tempo interessieren – schließlich wird das Laufziel nicht in Watt ausgedrückt, sondern in der Zeit-pro-Strecke. 🙂

Leider leistet sich das Buch einen ganz herben Patzer auf Seite 184:
Dort haben es die Autoren versäumt, eine der schlimmsten Legenden über die MHF (maximale Herzfrequenz) sauber zu parieren – stattdessen haben sie sich kritiklos und alternativlos eingelassen. Dümmer hätte es nicht mehr kommen können. Schade!
Zudem habe ich noch einen weiteren heftigen Patzer entdeckt – eine bunte Tabelle mit den Trainingsbereichen zeigt oben rechts die Angabe “HR (%MHF)” – das kann nicht sein, da es keine “150% der MHF” geben kann, genauso wie man beim Bäcker nicht “150 % vom ganzen Brot” bestellen kann. 🙂 – Die Autoren meinen hier Prozente von der FTP, wie sie dann im Text auch erwähnen.

Das Buch ist typografisch sehr gut gemacht, hält außerdem in den Kapiteln als kleines Schmankerl jeweils einen Sinnspruch bereit. – Wissen, Berechnungen, Tabellen, Sinnsprüche, Inhaltsstruktur verzahnen sich hier modern und lesbar aufbereitet.

FAZIT
Das Laufen von einer ungewohnten Seite: der mathematischen in Form der Leistungsmessung und anderer Berechnungen und Zusammenhänge, die Hintergründe erhellen und den Leser verblüffen dürften.
Das vorliegende Buch löst viele Aha-Effekte aus und erhellt manche dunklen Ecken der Hinnahme üblicher Laufweisheiten.

Das vorliegende Buch ist auch eine spannende Lektüre für die Besitzer der neuen Sportuhren mit Wattmessung.

Marathonläufer, die gern mehr wissen wollen, über VO2-max und Schuhe und Hammermann und Energiebereitstellung und erzielbare indivduelle Leistung und deren Beeinflussung und Grenzen, sollten sich dieses Buch durchlesen.

Wer sich Fragen zum Laufstil und seinen speziellen Details stellt (Schrittweite, Schrittfrequenz, Flugweite, vertikale Bewegung etc.) sowie der Frage, was man tun sollte, um besser und schneller zu laufen, wird im Buch auf spannende Weise fündig. Großartig!

Bis auf den bösen Patzer über die MHF auf Seite 184 des Buches konnte ich nichts Schlimmes entdecken, mal abgesehen von der falschen Bezeichnung in der bunten Trainingsbereiche-Tabelle.

Der Preis des Buches erscheint mir absolut angemessen, vor allem, weil man hier ein solides Laufbuch mit einem Mathebuch gekreuzt hat – toll!

Meine Kaufempfehlung:
Kaufen! Besonders Marathonläufer und leistungsbewusste oder/und am guten Laufsport interessierte Läufer bzw. solche, die mehr wissen wollen als stehende Laufweisheiten, profitieren vom Buchinhalt. (Amazon.de, November 28, 2018)

Paul Collyer, London, United Kingdom: Aerobic Efficiency, Efficiency Index, Running Economy, VO2 max, Form Power % etc…..and trends for each! I am a huge fan of Ron and Hans’ book so much in there one could use for an app. (Facebook, February 2, 2018)

John Bridger, Hastings, United Kingdom: One of my favourite 3 running books. The formulae are brilliant. Fed the formulae into a personal spreadsheet model. The model forecast a 1k time and when I checked back to a week earlier run it was one second out only! So now I can input any of the variables and get an accurate estimate of my 5k performance. (Facebook, January 26, 2018)

Dr. Richard Lucas, Canberra, Australia: Thank you for the excellent book on the physics of running (especially the bits about power). I am an athletics coach of some 30 years experience and this is the best discussion of the physics of running I have read. I too am a retired academic. Again, thank-you for a practical contribution to a more analytical approach to coaching. (guest book TheSecretofRunning.com, January 23, 2018)

Max.Gantenbein: Ein Must-Have Buch für alle Daten-Nerds. Es gibt nicht viele Sportarten, die man so genau und umfangreich vermessen kann, wie das Radfahren. Dieses Buch liefert mit vielen Gleichungen und Tabellen das Rüstzeug für alle Daten-Nerds, die gerne rechnen und die naturwissenschaftlichen und technischen Hintergründe tiefer verstehen wollen. Das Buch ist eher nichts für Einsteiger, sondern für alle jene, die schon alle anderen Bücher über den Radsport gelesen haben und trotzdem nochmal Neues entdecken wollen. Persönlich besonders beeindruckt und berührt hat mich eine Abbildung, die den Zusammenhang zwischen Leistungsfähigkeit und Alter zeigt. Da sieht man schwarz-auf-weiß die Zahlen, die man eigentlich so ahnte, aber doch nicht ganz wahrhaben wollte: Die Leistungsfähigkeit sinkt mit steigendem Alter – und leider nicht nur linear. Damit kann man jedenfalls die persönlich noch verbleibenden guten Jahre abschätzen und stellt fest, dass so ein Radfahrerleben eigentlich viel zu kurz ist, um all die schönen Strecken da draußen noch zu fahren. Das spornt zu einer vernünftigen Radfahrerlebensplanung an! (Amazon.de, January 12, 2018)

Teije van Prooije, Nijmegen, the Netherlands: Excellent book to enhance running performance! Power measurement in running is a relatively new concept. The Secret of Running is an excellent book, in which the authors explain how power can be utilized as a tool to enhance running performance and optimize training. First of all, the book proposes a theoretical running model based on physical and physiological laws that can help us understand the biomechanical parameters influencing running performance. This model is explained very clearly and has made these difficult matters very accessible. In the next chapters the book elaborates on the physiological boundaries of human running performance and by applying the running model on data from running world records, the authors are able to describe and calculate the effects of several potential parameters on running performance, for example: the effect of height, wind or losing weight. All described very clearly with great graphs!
Furthermore, and probably most valuable for me, this book provided insight and new metrics to optimize my training and running performance and made it possible to compare my own performance with metrics of athletes on an elite level.
I definitely recommend this book to all runners and especially to runners who love to dive into and analyze their running data to become a better runner. (Amazon.uk.com, 15 October 2017)

www.Racetrack.de (T. Guthmann): Auf über 380 Seiten bringen die Autoren dem Leser viele interessante wissenschaftliche Fakten rund um das Radsporttraining nahe. Dabei werden sehr anschaulich und leicht verständlich Formeln zur Berechnung der menschlichen Leistung unter Einfluss von Steigung, Gewicht des Fahrers oder Rennrads, Windwiderstand usw. erklärt. Der Zusammenhang zwischen Leistung und Belastungsdauer, die Deutung der maximalen Sauerstoffaufnahme und die Bedeutung des FTP-Wertes wurden ebenso berücksichtig. Eingegangen wird auch darauf, wie diese für eine gute Leistung maßgeblichen Faktoren trainiert und dadurch verbessert werden können. Sämtliche Themen sind leicht verständlich und aus meiner Sicht motivieren verfasst. Nach zahlreichen Lektüren zu diesen Themen, hat dieses Buch für mich das Zeug zum Standardwerk zu werden. Ich kann es allen ambitionierten Radsportlern nur wärmstens empfehlen. Klare fünf Sterne. (Amazon.de, July 26, 2017)

John Bridger, Hastings, UK: All of the details are in the book The Secret of Running which has a large section on using Stryd. Using the formulae provided in the book I have set up a model in Excel that automatically adjusts all my values when I change one. For instance I can feed in my weight, or VO2 or power and all other values adjust. The model also provides my 5k pace (for example) and running economy. I did a validation test when I first set it up. The formulae suggested a 5k pace of 6:22. I looked back two weeks and found I had run at 6:21, so quite accurate. I am using Matt Fitzgerald’s 80/20 plans with a slight Canova modification. (Facebook, July 12, 2017)

Frank ist hier: Für Alle die Laufen in erster Linie technisch sehen! Ich habe mir das Buch in erster Linie deshalb gekauft, weil ich mehr Infos zum Thema Wattmessung/Powermeter beim Laufen suchte. Ein paar Infos bekam ich. Auch dazu was die vielen Zahlen bedeuten, die man inzwischen bei Auswertungen von neusten Laufuhren auf den diversen Portalen sieht. Aber hauptsächlich geht es um die Berechnung des Laufens und der beeinflußenden Parameter. Welche physikalischen Größen spielen eine Rolle (Gewicht, Wetter, Untergrund, …) und wie kann man diese berechnen. Ja, anscheinend geht es. Und alle Läufer unter uns, die nach einer Laufrunde mindestens genauso viel Zeit an der Auswertung sitzen werden begeistert sein.
Alle die “nur” Laufen bekommen hier viel zu viele Zahlen und Gleichungen. (Amazon.de, June 26, 2017)

Arno Baels, Alkmaar, The Netherlands: Zeer verhelderend boek! Ik heb zowel het boek “The Secret Of Running” van Hans van Dijk & Ron van Megen gelezen als het boek “Run with power” van Jim Vance, dus ik denk dat ik de boeken goed kan vergelijken. Naar mijn beleving zijn de boeken niet echt te vergelijken maar vullen de boeken elkaar perfect aan.
Het boek van Jim Vance vertelt hoe je de data die je hartslag/power meter genereert moet interpreteren en welke data je met elkaar moet vergelijken om te bepalen of je vooruitgang boekt. Het vertelt echter niet uitgebreid wat je aan kan passen in je training om tot een beter resultaat te komen of wat de invloed is van diverse factoren die je loopprestatie beïnvloeden. Het boek “The Secret Of Running” vertelt echter zeer uitgebreid en perfect wetenschappelijk onderbouwd, wat de invloed van bijvoorbeeld wind, hoogte, gewicht, leeftijd, temperatuur met je vermogen doet, en daarmee dus met de te behalen eindtijd. “The Secret Of Running” is de Engelstalige combinatie van “Het Geheim Van Hardlopen” en “Hardlopen met Power” en is daarmee zeer compleet: een natuurkundig en fysiologische uitleg over alles wat met hardlopen te maken heeft, in combinatie met een uitleg over de mogelijkheden van powermeters. Tevens is het eindelijk duidelijk geworden wat alle (Garmin) running dynamics nu precies inhouden. Zeer verhelderend!
Als fanatiek hardloper (met een technische achtergrond), heb ik het boek in 1 ruk uitgelezen. Eindelijk kan ik niet alleen maar uitgaan van aannames (“het voelt zwaarder met wind mee”), maar nu kan je daadwerkelijk bepalen hoeveel invloed een parameter als de wind op je prestaties heeft.
Ik kan me voorstellen dat mensen zonder technische/wetenschappelijk achtergrond in eerste instantie iets worden afgeschrikt door de formules die in het boek staan, maar het boek legt ook voor een leek heel duidelijk uit wat de betekenis van de formules is en verduidelijkt dit met begrijpelijke grafieken. (Bol.com, June 17, 2017)

Ik kan alleen maar zeggen dat ik als fanatiek hardloper heel erg blij werd van zo’n verhelderend boek, en dit boek is vanaf heden mijn “hardloop bijbel” geworden

Morten Jonassen, Copenhagen, Denmark (http://mortenjonassen.dk): Perhaps one of the best running books I have read. The book provides a lot of interesting scientific analysis methods, and is must read for those wanting to optimize their training/racing using mathematical formulas and calculations. (customer review http://www.goodreads.com/book/show/33276200-the-secret-of-running, March 30, 2017)

Angus Nelson, Boulder, Colorado, USA: The Stryders love your work, as evidenced by all the discussion in the Stryd Community. Thank you. (e-mail, April 27, 2017)

Gerson Fabre, Taubaté, São Paulo, Brazil: Great book! I liked very much! (Facebook, April 9, 2017)

Raul Kiaer, Brazil: Awesome book, very technical and clear. I really like this book. (Facebook, April 5, 2017)

Laurent Therond, Superior, Colorado, USA (Full-stack Software Developer at TrainingPeaks): Their most recent work is focused on the use of power meters in running. I can vouch for their latest book, which covers this topic in the most interesting manner. Hans and Ron have quite a following in the Netherlands and throughout Europe. (e-mail to TrainingPeaks Content Editor, March 13, 2017)

Steve Palladino, California, USA: I do appreciate your work, and can’t wait for my hardcopy of the book to be delivered. (Facebook, March 4, 2017)
A unique book on running from the perspective of analytics. I’ll offer more details as I read it thoroughly. So far, about 4 chapters in and have also thumbed through the entire book. (Facebook communication, March 18, 2017)

Christoph Papenfuss, California, USA: Would it be possible to incorporate this report in Powercenter? (Facebook, February 27, 2017; in reaction on a message of Hans van Dijk)

Edmil Albertone, Casale Monferrato, Italy: Ottimo Ebook! Grazie! Saluti (Messenger, February 18, 2017)

Giuseppe Giuppy, Italy: Thank Hans for the contact on Facebook….i’ve purchased a Stryd Foot Pod a few days ago and i’m very happy because i’m learning too much…also thank for the books that i’m reading about Power & Running (run with power and the secret of running)… In italy we say: tantarobba 😉 !!!! Thank and good job!!! (Facebook, February 15, 2017)

David Lima, Lisbon, Portugal: Very interesting. A few weeks ago i ordering this book from amazon uk. Unfortunately it seems that they are only going to send me in April. (Facebook, February 15, 2017)

Scritto da Gianmarco Pitteri, Italy: After extensive testing not only did they present a thorough review of Stryd, but also a thorough examination of the underlying science. (with quotes from The Secret of Running; February 15, 2017, http://therunningpitt.com)

Carsten Hahn, Germany: Not available until May. Really? I found late April/early March as earliest dates, do you have a link from a shop which will have it earlier? Thanks! (Facebook, February 11, 2017)

Paul Greenberg, Westport, Connecticut, USA: Gentlemen: I ordered your Secrets of Running eBook from Stryd. As an engineer, I loved your analytical approach to running and read the book cover-to-cover in one evening. The heat and hydration section is fabulous and I have built a spreadsheet from your equations to predict my hydration needs. Will your Secrets of Cycling book be available as an eBook? Amazon says May 1 for the physical edition. I do not think I can wait that long! (e-mail, February 12, 2017)

Thanks for getting back to me. I am excited to hear that eBook will be available. I will watch the Stryd website for more details. As your running book’s “secrets” were so useful, I am looking forward to reading your cycling book’s “secrets”. (e-mail, February 13, 2017)

Bobby Chiu, Hong Kong: Where can i buy the English ebook of cycling? (Facebook, February 11, 2017)

Stefan Steffens, Germany: Your book contains a lot of valuable information not yet covered in any of the many books I already have. I highly recommend it. For me a clear must-have. Thanks for sharing. (Facebook, February 11, 2017)

Hugo de Groot, Sunnyvale, California, USA: Yeah, it’s a great book. I’ve been recommending it to my running friends! (Facebook, February 10, 2017)

Jose L. Godes, Castellón, Valenciana, Spain: The epub is fantastic. Next sunday I’ll predict my marathon time (3h36min) using the Book. (Facebook, February 10, 2017)

Juan Gilabert, Benidorm, Spain: There is a book in Spanish? (Facebook, February 10, 2017)

Morten Jonassen, Kuala Lumpur, Malaysia: Already halfway through the running epub – a lot of great stuff in this book indeed. I highly recommend it to all runners. (Facebook, February 10, 2017)

Laurent Therond, Superior, Colorado, USA (Full-stack Software Developer at TrainingPeaks): Half way through the book now… I am fascinated by the power of some simple calculations and I like how all the parts appear to validate each other. I like the approach very much. Thanks again for the great book! (e-mail, February 5, 2017)

Raul Kiaer, Brazil: Guys, the website thesecretofrunning.com, in paper&blog section there are a lot of precious information about running with power. (Facebook, January 23, 2017)

Yamaoka Yasuhito, Yamato (Kanagawa), Japan: Just started to read. Feel really good book! Thanks. (Facebook, January 23, 2017)

Robert Jackson, Toronto, Canada: Are there any plans for a Kindle edition? Looking forward to reading the book in any format (but I prefer reading on my Kindle). Thanks. (Facebook, January 22, 2017)